Die Seite mit den schönen Reimen, Versen und Glückwünschen zu jeder Gelegenheit
- Kommunionsgedichte, Konfirmationsgedichte -

Firmungsgedichte und Gedichte zur Jugendweihe

Glückwünsche zur Kommunion, Konfirmation, Firmung und Jugendweihe

Sie sind auf einer Kommunion, einer Konfirmation oder einem anderen kirchlichen Fest eingeladen und haben noch nicht den richtigen Text für eine Glückwunschkarte. In dieser Rubrik finden Sie Gedichte, Psalme und vieles mehr für einen Glückwunsch oder Gruß zum feierlichen Anlass.

- Glückwünsche zur Kommunion -

Kirche

Gottes Segen
(Friedrich Morgenroth, 1836-1923)


Gottes Segen
möge Dich begleiten
heute, morgen
und zu allen Zeiten.


Die Welt ist voll ...
(Friedrich Wilhelm Weber, 1813-1894)


Die Welt ist voll von Gottes Segen;
Willst du ihn haben, ist er dein.
Du brauchst nur Hand und Fuß zu regen.
Du brauchst nur fromm und klug zu sein.


Glaube fest an Gott den Herrn
Friedrich Morgenroth (1836-1923)


Glaube fest an Gott den Herrn;
glaube an SEIN Walten!
Niemals ist es unmodern,
sich an Gott zu halten.

Mit Gott als Begleiter
verirrst du dich nicht,
denn ER ist der Streiter
für Wahrheit und Licht!

IHM sollst du vertrauen
und seinem Gebot;
auf IHN kannst du bauen
in jeglicher Not.


Mit Gottes Segen ...
(©Anita Menger)


Mit Gottes Segen verlässt du sein Haus,
er folgt dir in die Welt hinaus,
begleitet dich an allen Tagen.
Auch wenn dich einmal Zweifel plagen,
du dich verirrst, Gott bleibt dir nah.
Er ist immer für dich da.


Ich will ...
(Psalm 32)


Ich will dich unterweisen
und dir den Weg zeigen,
den du gehn sollst.
Ich will dich mit meinen Augen leiten.


Mit Gott als Begleiter
(Friedrich Morgenroth)


Mit Gott als Begleiter
verirrst du dich nicht.
Denn er ist der Streiter
für Wahrheit und Licht!
Ihm sollst du vertrauen
und seinem Gebot.
Auf ihn kannst du bauen
in jeglicher Not!


An solchem hohen Tag ...
(Friedrich Morgenroth)


An solchem hohen Tag im Leben
sei Ausdruck diesem Wunsch gegeben,
das Gottes Segen, Gottes Güte
Dich stets begleite und behüte.


Freu dich ...
(Psalm 37)


Freu dich innig am Herrn!
Dann gibt es dir, was dein Herz begehrt.
Befiehl dem Herrn den Weg
und vertrau ihm; er wird es fügen.


Gott Vater ...
(©Anita Menger)


Gott Vater und auch Gottes Sohn
erwarten dich zur Kommunion.
Bewahre ihren Segen gut.
Auf ihre Liebe darfst du bauen
und ihnen jederzeit vertrauen.
So kannst du stets mit frohem Mut
und ohne Furcht nach vorne schauen.


Ich wünsche dir ...
(Ernst Moritz Arndt, 1769-1860)


Ich wünsche dir zur Kommunion,
daß Gott Vater und Gott Sohn
beschützen dich mit Segen
auf allen deinen Wegen.
Dann wanderst fromm und glücklich du
der Gold`nen Himmelspforte zu.


Gott ist unsere Zuversicht
(Friedrich Morgenroth, 1836-1923)


Gott ist unsere Zuversicht.
Schreite mutig durch das Leben;
fühl' Dich ganz von ihm umgeben!
Gott verlässt die Seinen nicht!


Singt miteinander ...
(Epheser 5)


Singt miteinander Psalmen
und lobt den Herrn mit Liedern,
wie sie euch sein Geist schenkt.
Singt und jubelt aus vollen Herzen!
Und immer gilt: Im Namen unseres Herrn
Jesus Christus dankt Gott, dem Vater,
zu jeder Zeit, überall und für alles!

- Glückwünsche zur Konfirmation -

Kirche

Im Glauben ...
(Friedrich Morgenroth)


Im Glauben bleibe unverdrossen
Im Leben stehst du nie allein;
Gott hat dich in sein Herz geschlossen.
Schließ du Ihn nun in deines ein.


Die Angst
(Ralph Waldo Emerson, 1803 - 1882)


Die Angst macht unfrei, der Glaube frei.
Die Angst lähmt, der Glaube gibt Kraft.
Die Angst macht mutlos, der Glaube ermutigt
Die Angst macht krank, der Glaube heilt.
Die Angst macht untauglich, der Glaube tauglich.


Gott segne dich ...
(4. Moses 6, 24-26)


Gott segne dich und behüte dich;
Gott lasse das Angesicht leuchten über dir
und sei dir gnädig;
Gott habe das Angesicht auf dich
und gebe dir Frieden.


Der Konfirmand
(©Anita Menger)


Sieh´ Herr der junge Konfirmand
steht heut´ vor dem Altar.
Wir bitten dich reich´ ihm die Hand
behüt´ ihn vor Gefahr.
Lass´ ihn zu allen Zeiten,
den rechten Weg beschreiten.


Erkenntnis
(Gottfried Keller)


Willst du, o Herz! ein heitres Ziel erreichen,
Musst du in eigner Angel schwebend ruhn;
Ein Tor versucht zu gehn in fremden Schuhn,
Nur mit sich selbst kann sich der Mann vergleichen!

Ein Tor, der aus des Nachbars Bubenstreichen
Sich Trost nimmt für das eigne schwache Tun!
Der immer um sich späht und lauscht und nun
Sich seinen Wert bestimmt nach falschen Zeichen!

Tu frei und offen, was du nicht kannst lassen,
Doch wandle streng auf selbstbeschränkten Wegen
Und lerne früh nur deine Fehler hassen!
Dann gehe mild den anderen entgegen!

Kannst du dich selbst nur fest zusammenfassen,
So hängt an deine Schritte sich der Segen.


Lass Dich ...
(Friedrich Morgenroth)


Lass Dich nicht verwirren:
Was ist falsch? Was echt?
Menschen können irren.
Gott hat immer recht!


Zur Konfirmation
(Psalm 27, 1)


Gott ist mein Licht und mein Wohl;
vor wem sollte Ich mich fürchten?
Gott ist meines Lebens Kraft;
vor wem sollte mir grauen?


Jesus
(Johannes 8, 12)


Jesus sagt:
Ich bin das Licht der Welt.
Wer mir nachfolgt,
wird nicht wandeln in der Finsternis,
sondern wird das Licht des Lebens haben.


Zur Konfirmation
(1. Johannes 3, 1)


Seht,
welche Liebe uns der Vater gezeigt hat,
dass wir Gottes Kinder heißen -
und es auch sind.


Sei unbetört und unverstört ...
(Friedrich Rückert, 1788-1866)


Sei unbetört und unverstört!
Was zu des Lebens Glück gehört,
hat dir ein Gott gegeben;
und was er dir nicht gab, gehört,
o glaub es, nicht zum Leben.

Was du nicht hast, das ist die Last,
die du nicht aufgeladen hast;
du hast die Lust am Leben.
Sei unverstört und unbetört!
Was zu des Lebens Lust gehört,
das hat dir Gott gegeben.


Ein Christ ist ein solcher Mensch
(Martin Luther)


Ein Christ ist ein solcher Mensch,
der gar keinen Hass noch Feindschaft wider jemand weiß,
keinen Zorn noch Rache in seinem Herzen hat,
sondern eitel Liebe; Sanftmut und Wohltat.

- Glückwünsche zur Firmung -

Kirche

Ich schenke euch ...
(Hesekiel 36)

Ich schenke euch ein neues Herz
und lege einen neuen Geist in euch.
Ich nehme das Herz von Stein aus eurer Brust
und gebe euch ein empfindsames Herz.
Ich lege meinen Geist in euch und bewirke,
dass ihr meinen Geboten folgt,
auf sie achtet und sie erfüllt.


Gott reicht ...
(©Anita Menger)


Gott reicht lächelnd dir die Hand,
Jesu will ein Freund dir sein.
Bleibst du ihnen zugewandt
bist du niemals ganz allein.
Ihre Liebe wird zu allen Zeiten
deinen Lebensweg begleiten.


Das Licht der Sonne ...
(Irischer Segen)


Das Licht der Sonne scheine auf deinen Fenstersims.
Dein Herz sei voll Zuversicht,
dass nach jedem Gewitter ein Regenbogen am Himmel steht.
Der Tag sei dir freundlich, die Nacht dir wohlgesonnen.
Die starke Hand eines Freundes möge dich halten,
und Gott möge dein Herz erfüllen mit Freude und glücklichem Sinn.


Üb Dich im Gebet!
(Friedrich Morgenroth, 1836-1923)


Üb Dich im Gebet!
Erfahre seinen Sinn und glaube dran:
Frömmigkeit ist keine Ware,
die man einfach kaufen kann!


Bewahre ...
(1. Korinther 14, 20)


Bewahre dir das einfache Herz des Kindes,
aber lass durch dein Lebensalter deine Urteilskraft reifen.


Indem er ...
(©Anita Menger)


Indem er dir den Segen gibt,
zeigt dir Gott, dass er dich liebt.
Schließt du ihn tief im Herzen ein,
wird er immer bei dir sein.


Ich bin das Licht ...
(Johannes 8,12)


Ich bin das Licht der Welt.
Wer mir nachfolgt,
wird nicht in der Finsternis umhergehen,
sondern das Licht des Lebens haben.


Sei stolz und frei ...
(Carmen Sylva)


Sei stolz und frei beim Fühlen und Denken:
Gott hat dir Herzensfreudigkeit gegeben,
um alles rings mit Fülle zu beleben
und Kraft genug, dein Erdenschiff zu lenken.

- Glückwünsche zur Jugendweihe -

Kirche

Unser Wunsch ...
(Friedrich Morgenroth)


Unser Wunsch kommt mit Bedacht;
lass dir niemals rauben,
was das Leben wertvoll macht:
Hoffen! Lieben! Glauben!


Glückwünsche zur Jugendweihe
(Christian Morgenstern)


Gib, gib und immer gib der Welt
und lass sie, was sie mag, dir wiedergeben,
tu alles dafür, erwarte nichts vom Leben,
dann gibt sie sich selbst dir zum Entgelt.


Zur Jugendweihe
(Friedrich Hölderlin)


Wie mit den Lebenszeiten,
so ist es auch mit den Tagen:
keiner ist uns genug,
keiner ist ganz schön,
jeder hat seine Unvollkommenheit.

Aber rechne sie zusammen,
so kommt eine Summe Freude und Leben heraus.


Nie stille steht die Zeit ...
(Friedrich Rückert)


Nie stille steht die Zeit,
der Augenblick entschwebt,
und den Du nicht genutzt,
den hast Du nicht gelebt.


Zur Jugendweihe
(Heraklit)


Nicht gut ist, dass sich alles erfüllt, was Du wünschest;
Durch Krankheit erkennst Du den Wert der Gesundheit,
am Bösen den Wert des Guten,
durch Hunger die Sättigung,
und in der Anstrengung den Wert der Ruhe.


Zur Jugendweihe
(eingesendet von Kathrin P.)


Du denkst, mit 14 hat man`s schwer -
Gedanken drehn sich hin und her.
Man meint, die Kindheit sei vergangen ?
Erwachsensein hat angefangen.

Du glaubst die Welt liegt dir zu Füßen,
kannst stets erreichen, was du willst.
Nimmst alles easy, cool und heiter ?
bis jetzt ging`s schließlich immer weiter.

Man kann die Sorgen der Erwachsenen,
mit 14 schon recht gut verstehen,
und ist man traurig darf man ruhig,
auch noch mal zu Mama gehen.

Mit 14 ? das woll`n wir dir sagen ?
ist alles toll und ziemlich leicht!
Nur leider will man das erst glauben,
hat man die 30 mal erreicht.

Genieß die Zeit, sei unbeschwert, vertraue nur auf dich,und brauchst du mal `nen guten Rat,dann frag doch einfach mich...


Was dir der Himmel schickt ...
(Friedrich Rückert)


Was dir der Himmel schickt,
das nimm du dankbar an;
und ist es minder gut,
so ist's doch so getan,
dass es ein guter Mut
zum Besten wenden kann.


Nutze deine Tage
(Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832)


Nutze Deine jungen Tage,
lerne zeitig, klüger sein.
Auf des Glückes großer Waage
steht die Zunge selten ein.

Du musst steigen oder sinken,
Du musst herrschen und gewinnen
oder dienen und verlieren,
leiden oder triumphieren,
Amboss oder Hammer sein!


Willst du frei sein mein Sohn
(Johann Wolfgang von Goethe)


Willst du frei sein, mein Sohn, so lerne was Rechtes und halte
dich genügsam, und sieh niemals nach oben hinauf!