Bücher mit Kerzen
- Genesungswünsche -

Wünsche zur guten Besserung

Genesungswünsche - Gute Besserung bei Krankheit

Finden Sie in dieser Rubrik einfühlsame Gedichte und Verse, um einen guten Freund oder der/ dem Liebsten etwas Trost bei Krankheit zu schenken. Zeigen Sie ihrem Freund oder Bekannten, dass Sie an ihn denken und senden Sie ihm die besten Genesungswünsche zur baldigen Besserung. Auch wenn es nur ein kleines Lächeln des Erkrankten ist und der Weg zur Genesung noch weit ist. Man wird es Ihnen danken. Und denken Sie immer daran, auch Sie kann es treffen. Wie schön ist es dann, wenn jemand an Sie denkt, an ihrer Seite steht und ein bisschen Trost spendet. Auf dieser Seite der Gedichtemeile finden Sie angemessene Zeilen und Anregungen für ihre ganz persönlich verfassten Genesungswünsche. Die tröstenden Worte sind besonders gut für Postkarten, für E-Mails oder auch für WhatsApp geeignet.
Genesungswünsche - Ein Glücksbär mit Karte

Tröste dich, die Stunden eilen
(von Theodor Fontane)


Tröste dich, die Stunden eilen,
uns was all' dich drücken mag,
auch die schlimmste kann nicht weilen,
und es kommt ein andrer Tag.

In dem ew'gen Kommen, Schwinden,
wie der Schmerz liegt auch das Glück,
und auch heitre Bilder finden
ihren Weg zu dir zurück.

Harre, hoffe. Nicht vergebens
zählest Du der Stunden Schlag.
Wechsel ist das Los des Lebens
und - es kommt ein andrer Tag.


Hoffnung
(von Friedrich Rückert)


Schlägt dir die Hoffnung fehl,
nie fehlt dir das Hoffen!
Ein Tor ist zugetan,
doch tausend sind noch offen.


Gute Besserung!
(eingesendet von Magdalena Doeblinger)

Alles Gute! Schöne Grüße!
Komm bald wieder auf die Füße!
Und eines weißt du sicherlich
wir vermissen Dich !!


Ein kleiner Tipp zwischendurch:
(von der Redaktion)


Sollte ein Arbeitskollege erkrankt sein und Sie möchten ihm die besten Genesungswünsche zu kommen lassen, so versammeln Sie ihre Belegschaft doch einmal zu einem Fototermin. Dabei bekommt jeder Kollege ein Blatt Papier mit einem einzelnen groß aufgedruckten Buchstaben, das er bei dem Fototermin vor sich hält. Richtig aneinandergereiht ergeben die Buchstaben der einzelnen Blätter den Text "Gute Besserung". Senden Sie das gemachte Foto mit ein paar persönlichen Worten und einem Genesungswunsch ihrem kranken Arbeitskollegen zu. Er wird sich freuen und wird nun wissen, dass Sie ihn vermissen und ihm baldige Genesung und gute Besserung wünschen. Es wirkt immer beruhigend und gesundheitsförderlich, wenn der Erkrankte weiß, dass alles auf seiner Arbeit in Ordnung ist und er aufgrund seiner Erkrankung nichts zu befürchten hat. Er kann sich voll auf seine Genesung konzentrieren. Ganz nebenbei - so eine Aktion trägt auch dazu bei, dass sich die Arbeitskollegen als Team fühlen und das allgemeine Miteinander gefördert wird.


Wenn es dir übel geht
(von Friedrich Rückert)


Wenn es dir übel geht,
nimm es für gut nur immer;
wenn du es übel nimmst,
so geht es dir noch schlimmer.

Und wenn der Freund dich kränkt,
verzeih's ihm und versteh:
Es ist ihm selbst nicht wohl,
sonst tät er dir nicht weh.

Und kränkt die Liebe dich,
sei dir's zur Lieb ein Sporn;
dass du die Rose hast,
das merkst du erst am Dorn.


Gegengewicht
(Immanuel Kant)


Der Himmel hat den Menschen als Gegengewicht gegen
die vielen Mühseligkeiten drei Dinge gegeben:
Die Hoffnung,
den Schlaf
und das Lachen.

back to top


Hab Sonne im Herzen ...
(von Cäsar Flaischlen)


Hab Sonne im Herzen,
ob's stürmt oder schneit,
ob der Himmel voll Wolken,
die Erde voll Streit ...
hab Sonne im Herzen,
dann komme was mag:
Das leuchtet voll Licht dir
den dunkelsten Tag!

Hab ein Lied auf den Lippen
mit fröhlichem Klang,
und macht auch des Alltags
Gedränge dich bang ...
hab ein Lied auf den Lippen,
dann komme was mag:
Das hilft dir verwinden
den einsamsten Tag!

Hab ein Wort auch für andre
in Sorg und in Pein
und sag, was dich selber
so frohgemut lässt sein:
Hab ein Lied auf den Lippen,
verlier nie den Mut,
hab Sonne im Herzen,
und alles wird gut!


Die Nerven
(von Theodor Fontane)


Die Nerven - ach, du lieber Gott!
Die Leber wird zum Kinderspott,
die Leber und der Magen;
doch würd' auch alles weh und wund,
eh bien, bleibt nur das Herz gesund,
so wollen wir's ertragen.


Der Schnupfen
(von Morgenstern Christian)


Ein Schnupfen hockt auf der Terasse,
auf daß er sich ein Opfer fasse
- und stürzt alsbald mit großem Grimm
auf einen Menschen namens Schrimm.

Paul Schrimm erwidert prompt: "Pitschü!"
und hat ihn drauf bis Montag früh.


Schon verloschen ...
(von Johann Wolfgang von Goethe)


Schon verloschen sind die Stunden,
hingeschwunden Schmerz und Glück;
fühl es vor: Du wirst gesunden!
Traue neuem Tageslicht!


Ein weiterer Tipp zwischendurch:
(von der Redaktion)


Senden Sie doch einfach einen kleinen Geschenkekorb oder einen Bumenstrauß mit einen Genesungswunsch den Erkrankten zu. Oder tun Sie sich zusammen, sammeln Sie in der Gruppe oder Abteilung ein wenig Geld und überbringen mit einer Abordnung den Geschenkekorb oder den Blumenstrauß persönlich. Machen Sie dem Erkrankten eine Freude. Jede Aufmerksamkeit wirkt sich bezüglich des Allgemeinbefindens des Erkrankten positiv auf seine Gesundheit aus.


Genesung
(von Otto Julius Bierbaum)


Lange lag ich krank im Haus
Unter dicken Decken,
Heut zum ersten Mal hinaus
Darf den Kopf ich stecken.

Vor dem Fenster Wipfelgrün,
Ach, wie ist das helle,
Und es treibt mich frühlingskühn
Bis zu Thor und Schwelle.

Fliegt mein Blick sehnsüchtig weit
Ueber Blühewonnen,
Ist Gedenken zager Zeit
Wie ein Dunst zerronnen.
In mein Auge schwillt ein Schein
Himmelheller Reine:
Leben! Leben! Bist Du mein?
Und ich weine, weine....

back to top


Der Geist der Medizin
(von Johann Wolfgang von Goethe)


Der Geist der Medizin ist leicht zu fassen;
ihr durchstudiert die groß' und kleine Welt,
um es am Ende gehn zu lassen,
wie es Gott gefällt.


Gute Besserung
(von Hoffmann von Fallersleben)

Oft muss man erst durch Wolken dringen,
eh man des Himmels Blau entdeckt:
So lässt das Gute sich erringen,
weil sich das Beste nur versteckt.


Werde heiter ...
(von Hoffmann von Fallersleben)


Werde heiter, mein Gemüte
Und vergiß der Angst und Pein!
Groß ist Gottes Gnad´ und Güte,
Groß muß auch dein Hoffen sein.

Kommt der helle, goldne Morgen
Nicht hervor aus dunkler Nacht?
Lag nicht einst in Schnee verborgen
Dieses Frühlings Blütenpracht?

Durch die Finsternis der Klagen
Bricht der Freude Morgenstern;
Bald wird auch dein Morgen tagen;
Gottes Gut' ist nimmer fern.


Sinnspruch aus Brasilien

"Manchmal ist ein Lächeln wertvoller
als ein Diamant."
*
Thailändische Weisheit)

"Wende dein Gesicht der Sonne zu,
dann fallen die Schatten hinter dich."
*
Sinnspruch aus Kirgisien)

"Wunder gibt es jeden Tag.
Dein Herz wird sie sehen."

back to top


Zum Abschluss:
(von der Redaktion)


Wir freuen uns immer über Kommentare oder Textbeiträge unserer Leser. Sollten Sie beispielsweise weitere originelle Ideen haben, wie man einen Erkrankten trösten kann, dann schicken Sie ihre Ideen uns einfach zu. Bitte verwenden Sie dafür das Kontaktformular dieser Seite. Auch über persönliche Genesungswünsche aus ihrer eigenen Feder, die wir gerne auf dieser Seite auf Wunsch veröffentlichen werden, freuen wir uns stets. Haben Sie Fotos oder ähnliches, mit der Sie ihre Idee unterstreichen können, dann senden Sie uns das Foto per E-Mail zu. Denken Sie bitte daran, dass bei der Veröffentlichung von Fotos mit erkennbaren Personen im Internet Persönlichkeitsrechte verletzt werden können. Sollten also Personen erkennbar sein, holen Sie sich bitte vorher das Einverständnis der Beteiligten. Für den Versand von Fotos verwenden Sie bitte die E-Mailadresse, die im Impressum genannt wird. Wir bedanken uns bereits im Vorfeld und wünschen Ihnen einen gesunden Tag.