Lyrik und Poesie
- Silberhochzeitsgedichte -

Gedichte zum 25. Ehejubiläum

Gedichte zur Silberhochzeit

Eine schöne Sammlung von Gedichten für ein gelungenes silbernes Ehejubiläum. Die Gedichte sind besonders geeignet für Glückwünsche auf einer Glückwunschkarte oder für den Vortrag auf der Feier. Viel Vergnügen beim Stöbern.
Braut im Hochzeitskleid


Die Silberhochzeit
(Franz Grillparzer)


So vor fünfundzwanzig Jahren
standet ihr am Traualtar.
Und der Zukunft Tage waren
euch und andern noch nicht klar.

Aber heut im Freudeskreise
schaut ihr zurück auf eure Reise,
für das Ziel, das nicht mehr Schein,
stehen Kind und Enkel ein.

Der Liebe Melodienschatz,
er wechselt wie im Fluge,
die Ehe bleibt im gleichen Satz,
ihr wird die Zeit zur Fuge.

Zum Dichter- und Autorenverzeichnis


Liebe Eltern!
(Friedrich Morgenroth)


Wir alle feiern heut aus gutem Grunde
den Tag, der Eurem Leben Glanz verleiht.
Wir gratulieren Euch zu dieser Stunde
in dankbar-herrlicher Verbundenheit.
Wir danken Euch in stiller, echter Rührung
für alles, was Ihr je für uns getan.
Und Eure liebevolle, feste Führung
gab sichre Richtung unserer Lebensbahn.
Umsorgt habt Ihr uns stets; bewahrt, geleitet.
Ihr wart uns Zuflucht, wart uns Trost und Halt.
Ihr habt uns für das Leben vorbereitet;
wir waren´s, denen Eure Liebe galt.
So war es stets, und so ist es geblieben
auf allen unseren Wegen - dort und da.
Wohin uns auch des Lebens Stürme trieben:
In Freud und Leid wart Ihr uns immer nah.
Wir danken Euch. Drum nehmt an diesem Tage
den Glückwunsch an von jedem, der Euch liebt.
Wir danken Euch. Ihr seid ganz ohne Frage
die allerbesten Eltern, die es gibt!

Zum Dichter- und Autorenverzeichnis


Welcher Glanz und welcher Schimmer
(Volksmund)


Welcher Glanz und welcher Schimmer
leuchtet heut in eurem Zimmer.
Bei dem schönen Jubelfest,
das euch Gott erleben lässt!

Hier beim sanften Schein der Kerzen,
wünsch ich euch vom ganzen Herzen,
dass euch Gott in seiner Güte
25 Jahre noch behüte.


Gottes reicher Segen leite ...
(Volksgut)


Gottes reicher Segen leite
euch auf eurer Wanderschaft,
25 Jahr' wie heute
noch voll frischer Lebenskraft!

Herrlich mit dem Silberkranze
schmückt der schöne Tag euch heut,
bis euch einst im goldenen Glänze
ein noch schönerer erfreut!


Was wir heut mit Silber ...
(Volksgut)


Was wir heut mit Silber kränzen,
möge einst im Golde glänzen.


Oft schon hat in stiller Kreise ...
(Aus dem 19. Jahrhundert)


Oft schon hat in stiller Kreise
hier die Freude euch geeint;
doch in festlicher froher Weise
heut die traute Schar erscheint.

Fünfundzwanzig Jahre flossen
reich gesegnet euch dahin;
Kinder diesem Bund entsprossen -
euch zur Freude sie erblühn.

Dankend schaut ihr heut zurücke
auf der Jahre schöne Zahl,
richtet nochmals frohe Blicke
auf des Herzens freie Wahl.

Doch des Tages Feier lenket
auch den Blick aufs Künft'ge hin:
Sei euch reichlich noch geschenket
Frohsinn, Freude, Liebessinn!


Goldmacher sind verrufen
(Franz Grillpanzer)


Goldmacher sind verrufen schier,
wie wohl ein jeder weiß.
Doch bleiben zwei,
die längst erprobt:
die Ehe und der Fleiß.

Der Fleiß macht Gold.
Nicht jeder trifft's.
Man plagt sich früh und spät
und dankt zuletzt dem lieben Gott,
wenn man sein Auskomm'n hat.

Die Ehe ist viel besser dran,
sie braucht nicht Glück. Nur Zeit:
Nach fünfundzwanzig Jahren ist
sie silbern so wie heut!

Noch fünfundzwanzig (ihr sollt sehn,
ich lad euch freundlich ein);
so wird sie (wie jetzt silbern nur),
so wird sie golden sein!

Wer Lieb und Treu' im Herzen trägt
und wenn sie gleiches weiht,
für den ist, wie der Weltsturm braust,
noch heut die goldne Zeit.

Zum Dichter- und Autorenverzeichnis


Bis hierher hat euch Gott ...
(Marie Ihering, 1852 - 1920)


Bis hierher hat euch Gott gebracht,
preis ihm und seiner Gnade!
Er hat stets väterlich gewacht
und schirmte eure Pfade,
so dass euch heut als Jubelpaar
umblüht der Kinder frische Schar.

Und brach der Tod auch Knospen ab
von eurer Kinder Kranze
und deckt manch teures Herz das Grab
im lichten Himmelsglanze
Schaut der verklärte Geist das Glück
und schwebt in euren Kreis zurück.

O mögt' es euch beschieden sein,
verschont von Schicksalsschlägen,
noch oft euch dieses Tags zu freun;
Und mög' auf euren Wegen
für Elternliebe, Sorg' und Müh'n
der Kinder Glück und Dank erblühn!


Ein schönes Lied zur Silberhochzeit
Melodie: "Der Mai ist gekommen ..."
(Eingesendet von Juliane K.)


Melodie: Der Mai ist gekommen ...
Der Tag ist gekommen, gekommen sind auch wir,
zur silbernen Hochzeit wir gratulieren hier.

Wie die Jahre vergehen, denn 25 sind es heut'
Wir bringen euch ein Ständchen und hoffentlich viel Freud'.

Erhebet die Gläser und stoßet fröhlich an.
Das Silberpaar soll leben, leben noch recht lang.

Wie die Jahre vergehen, denn 25 sind es heut'
Wir bringen euch ein Ständchen und hoffentlich viel Freud'.

Hundert Jahre sollt ihr leben und immer fröhlich sein.
Eine Runde dürft ihr geben, es braucht nicht die letzte sein.

Wie die Jahre vergehen, denn 25 sind es heut'
Wir bringen euch ein Ständchen und hoffentlich viel Freud'.


Die Zeit
(Schneppe, Stephanie)


Die Zeit, Sie bleibt und ist jetzt da;
wo Ihr vor Jahren sagtet „Ja“.

Die „25“ ist vollbracht,
so hat die Zeit es mitgemacht.

Immer wieder, jedes Jahr;
wird der Tag auf´s neue wahr.

Ihr reichtet euch die Hände zu,
gabet ein Versprechen und Ringe hinzu;

so soll es auf immer und ewig dauern
und euer Leben gut ummauern.

Glück, Erfolg und Sonnenschein,
sollen euch weiter Begleiter sein.

Die Trommel soll sich weiter drehen,
bis wir die Zahl dann doppelt sehen.

Wir hoffen so möge es immer sein,
dass die Zeit bringt Glück mit herein.