Lyrik und Poesie
- Hochzeitsreden -

Texte und Anregungen für die Eltern und dem Bräutigam

Hochzeitsreden

Hier finden Sie Hochzeitsreden vom Vater der Braut, vom Vater des Bräutigams sowie eine Dankesrede des Bräutigams und viele weitere Ansprachen zur Hochzeit. Zum Teil sind es klassische Ansprachen von bekannten Autoren, aber auch von Besuchern dieser Seite wurden einige sehr schöne Reden eingesendet. Besonders möchte auf die Beiträge in Versform hinweisen (Links ganz unten auf dieser Seite). Nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen beim Lesen auf dieser Seite. Es werden sicherlich einige gute und interessante Anregungen für Sie dabei sein.

Brautpaar im Grünen

Rede des Brautvaters (I)
(Verfasser anonym)


Liebe Maria, lieber Manfred, sehr verehrte Gäste,
aus ganzem Herzen freue ich mich, dass wir heute das Hochzeitsfest von Maria und Manfred gemeinsam feiern. Große Worte liegen mir nicht - das haben andere schon besser gemacht. Daher möchte ich mit einem Zitat beginnen: Marie von Ebner Eschenbach hat gesagt: "Soweit die Erde Himmel sein kann, soweit ist sie es in einer glücklichen Ehe." Aus eigener Erfahrung kann ich guten Gewissens hinzufügen, dass eine dauerhafte, verlässliche Partnerschaft das Beste ist, was einem im Leben passieren kann. Glück verdoppelt sich, Leid wird geteilt. Und genau solch eine himmlische Ehe wünschen wir euch.


Rede des Brautvaters (II)
(Verfasser anonym)


Liebes Hochzeitspaar,
wie sehr freuen wir uns, dass ihr beide euch gefunden habt. So manches Mal haben wir uns diesen Tag herbeigewünscht, nun endlich ist er da. Wir sind unendlich glücklich, dass Manfred jetzt offiziell als Sohn in unserer Familie aufgenommen ist; auf weitere schöne gemeinsame Stunden freuen wir uns sehr.

Meine lieben Kinder, bevor ihr morgen auf die Hochzeitsreise geht, nehmt bitte noch diese Worte von Sören Kierkegaard mit, womit ich meine Rede auch beende: "Die Ehe ist und bleibt die wichtigste Entdeckungsreise, die der Mensch unternehmen kann." Wir wünschen euch viele schöne Entdeckungsreisen, Beständigkeit für eure Liebe und Zuneigung, und erheben das Glas auf euer Wohl!


Vater des Bräutigams redet
(Verfasser anonym)


Liebes Brautpaar, liebe alte und neue Verwandtschaft, liebe Gäste,
ein bisschen nervös bin ich schon: eine Hochzeit ist schließlich etwas Besonderes. Und nun soll ich auch noch eine Rede halten - aber irgendwie möchte ich ja meiner Freude Ausdruck verleihen.

Von meiner Frau und mir also dem lieben Brautpaar die besten Glückwünsche für euren gemeinsamen Lebensweg. Wir wünschen euch, dass ihr die Liebe des anderen nie als selbstverständlich hinnehmt, sondern immer wieder als Geschenk versteht.

Manfred, über deine Brautwahl waren wir von Anfang an begeistert. Wir haben dich, Maria, als neue Tochter sofort ins Herz geschlossen. Die Vaterrolle habe ich nun ... Jahre geübt, die Rolle des Schwiegervaters muss ich erst noch lernen. Auch deswegen bin ich vielleicht ein klein wenig nervös, aber bei dieser Braut wird das bestimmt kein Problem.

Ratschläge für eure Ehe will ich nicht erteilen. Wenn ihr aber Rat und Hilfe braucht, sind wir wie bisher immer für euch da.

Alles Gute für eine glückliche gemeinsame Zukunft!


Dankesrede des Bräutigams
(Verfasser anonym)


Sehr verehrte Gäste, meine lieben Eltern und Schwiegereltern,
meinen allerherzlichsten Dank, auch im Namen meiner Frau, für die schönen Worte, die vielen Glückwünsche und Geschenke und dafür, dass ihr alle zu unserer Hochzeitsfeier gekommen seid.

Mit so vielen Überraschungen haben wir einfach nicht gerechnet - ein Kompliment und tausend Dank an die Eltern und Trauzeugen. Da habt ihr euch wirklich etwas einfallen lassen. So ist schon jetzt dieser Tag unvergesslich, euch hoffentlich ebenso wie uns.

Nun lasst uns gemeinsam feiern, das Essen genießen und ein paar schöne Stunden miteinander verbringen. Danke für alles - auf euer Wohl!


Rede des Brautvaters
(anonym)

Liebe xxxxx, lieber xxxxx, liebe alte und neue Verwandtschaft, liebe Freunde!
Von ganzem Herzen freue ich mich, dass wir heute das Hochzeitsfest mit Euch gemeinsam feiern dürfen.
Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, dass eine dauerhafte, verlässliche Partnerschaft das Beste ist, was einem im Leben widerfahren kann. Glück verdoppelt sich, Leid wird geteilt.

Nachdem ihr ja schon einige Jahre zusammen seid wisst ihr längst, dass eine Beziehung nicht nur aus Freudentagen besteht und sich nicht alles im Leben so abspielt, wie man es gerne hätte.
Manche Probleme können das Leben auch eine Zeit lang beeinträchtigen. Dann gilt es, dies zu akzeptieren, das Beste daraus zu machen und mit dem Partner die Dinge auszudiskutieren.

Reden, das ist das Wichtigste in einer Ehe. Das offene und ehrliche Gespräch über alles, auch das, was einen am anderen stört. Nur dann können Vertrauen und Verständnis, das ja die beiden Fundamente einer soliden Partnerschaft sind, entstehen und bestehen.
Das alles gehört zu einem Leben zu zweit dazu.

Ich wünsche euch, dass ihr die Liebe des anderen nie als selbstverständlich hinnehmt, sondern immer wieder als Geschenk versteht.

Ratschläge für eure Ehe will ich nicht erteilen. Wenn ihr aber Rat und Hilfe braucht, werden Mama und ich wie bisher immer für euch da sein.

Liebe xxxxx, lieber xxxxx, als langjähriger Ehemann gebe ich euch noch einen Tipp mit auf den gemeinsamen Weg:
Seid glücklich und genießt das Leben zu zweit, zu dritt, zu viert usw...

Darauf möchte ich mit Euch und allen Gästen mein Glas erheben und euch die besten Glückwünsche für einen langen, gemeinsamen Lebensweg mitgeben.

Weitere Vorträge und Reden zur Hochzeit

Sind Sie noch nicht fündig geworden. Hier finden Sie noch weitere Hochzeitsreden und Ansprachen für das Hochzeitsfest. Klicken Sie bitte einfach auf die untenstehenden Links. Sicherlich muss die eine oder die andere Hochzeitsrede entsprechend den Gegebenheiten der Braut oder des Bräutigams angepasst werden. Aber als Grundgerüst einer Hochzeitsansprache sind diese Zeilen immer von Nutzen.

Rede des Brautvaters (Verfasser anonym)

Hochzeitsansprache in Versform (Verfasser anonym)

Hochzeitsansprache in Versform (Johann Wolfgang von Goethe)

Hochzeitsrede: In Versform (Karl Gerock, 1815 - 1890)

Das Hohelied der Liebe (1 Kor 13, 1-13)

Sollten auch Sie eine schöne Ansprache besitzen, dann würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns ihre Zeilen zusenden würden. Für neue Texte sind wir immer offen und freuen uns stets, sie veröffentlichen zu können. Zur Einsendung verwenden Sie bitte das Kontaktformular, dass Sie links in der Menüauswahl finden.