Lyrik und Poesie
- Geburtstagsgedichte -

Wunderschöne Gedichte zum Jahresjubiläum

Geburtstagsgedichte - Mensch

Mensch Du wirst alt!!

(Nach jedem Absatz wird folgender Refrain hinzugefügt, der von dem Publikum im Chor gesprochen wird: "Da ruft es aus dem Hinterhalt, Mensch!! Du wirst langsam alt!!"

Der Name - wie war doch gleich der Name???
Tausend Erinnerungen kamen aus der Vergangenheit,
sie liegen alle griffbereit,
Du hast sie einzeln aufgezählt,
Der Name, nur der Name fehlt.

Von vier Dingen drei sind richtig,
das vierte nur ist wirklich wichtig.
Damit's im Hirne nicht verdämmert,
hast Du's Dir gründlich eingehämmert.
Drei fall'n Dir ein. Oh welche Qual,
das vierte fehlt, das ist fatal.

Vom zweiten Stoch steigst Du hinunter,
trittst auf die Straße frisch und munter.
Doch plötzlich fragst Du dich verdrossen:
"Hab ich auch alles abgeschlossen?"
Du könntest schwören viele Eide,
steigst dennoch rauf, Dir selbst zum Leide.

Brauchst Du mal etwas aus dem Schrank,
der gut gefüllt ist - Gott sei dank -,
kaum hast geöffnet Du die Tür,
da fragst Du dich: "Was wollt ich hier?"
Verdutzt bist Du, dass in Sekunden,
das was Du vorhast, ist entschwunden.

Benutzt Du mal Dein Bügeleisen,
anschließend gehst Du gleich auf Reisen,
drei Wochen bangst Du - ungelogen -
"Hab ich den Stecker herausgezogen?
Sitzt etwa der noch in der Wand?
Bin ich inzwischen abgebrannt?"

Und kommst Du dann woanders hin,
bewegst Du gleich in Deinem Sinn,
Dein Sparbuch bestens zu verstecken,
damit kein Dieb es kann entdecken.
Brauchst Du dann Geld, hast Du indessen
den heimlichen Platz total vergessen.
"Oh Gott", stöhnst Du ganz starr vor Schreck,
"Was soll ich tun? Mein Geld ist weg!"

Zum Frühstück nimmst Du drei Tabletten,
die sollen Dein Gedächtnis retten.
Du fragst Dich plötzlich ganz beklommen:
"Hab ich sie wirklich eingenommen?
Ja ist mein Denken denn noch dicht?
Und zweimal nehmen darf ich nicht!"

Maschinen kann man reparieren
und ihr Getriebe ölig schmieren,
und wenn der Fernseher kaputt,
ein kleiner Chip, schon ist es gut.
Doch wenn der Kalk im Hirn sich dichtet,
gibt's nichts mehr, was das Dunkel lichtet!

(Verfasser unbekannt)

Zurück zur Übersicht: Geburtstagsgedichte